Y Achse Kugelumlaufspindel

Im Folgenden wir die Kugelumlaufspindel der Y Achse montiert. Kugelumlaufspindeln dürfen nicht demontiert werden und müssen gefettet werden. Es reicht wenn Sie die Kugelumlaufspindel mit Lagerfett einfetten und anschließend die Achse abfahren.

Benötigte Bauteile

  • Y Antriebsplatte
  • 6x Flachkopfschraube M5x20
  • Inbus 4mm
  • 6x Nutenstein M5, Profil 10

Stecken Sie die Nutensteine in die Ausnehmungen und befestigen Sie die Antriebsplatte mit den Schrauben.

  • Nutensteine in die Ausnehmungen stecken.
  • Antriebsplatte ausrichten und anschrauben.
  • Achten Sie auf die korrekte Ausrichtung der Antriebsplatte (wie im obigen Bild abgebildet)

Benötigte Bauteile

  • Kugelumlaufspindel Y-Achse
  • Distanzring (kurz und lang)
  • 2x Federscheibe
  • Befestigungsmutter

Kugelumlaufspindel bei Vormontage in der gleichen Reihenfolge montieren

Das Festlager der Y Kugelumlaufspindel gehört in der links dargestellten Reihenfolge montiert.
Großes Distanzstück – Lager – kurzes Distanzstück – 2 Tellerfedern (so dass diese sich am großen Durchmesser berühren und Federn)

Bei Vormontage können Sie die Reihenfolge der Vormontae beibehalten

  • Schieben Sie die Bauteile in der dargestellten Reihenfolge aud die Kugelumlaufspindel. Die Kugelumlaufspindel und das Lager haben eine Übergangspassung. Sollte sich die Passung nicht einfach montieren lassen, so können Sie die Schrauben im Lagersitz lockern oder das Lager auf 40° erwärmen und die Kugelumlaufspindel kühlen. Alternativ können Sie auch den Wellensitz mit feinem Schleifpapier leicht abschmiergeln.
  • Achten Sie auf die richtige Ausrichtung der Tellerfeder. Die Tellerfeder spannt das Lager vor. Bis zur Vorspannkraft von 300N hat das Lager kein Spiel. Dh. die Tellerfeder müssen so angeordnet werden, dass Sie sich am großen Durchmesser berühren und der kleine Durchmesser beidseitig nach außen sieht.
  • Spannen Sie die Tellerfedern mit der Befestigungsschraube vor. Achten Sie darauf, dass die Befestigungsmutter nach anliegen aller Bauteile nur rund 1/4 Umdrehung gespannt wird. Die Tellerfeder sollte die möglichkeit haben noch Wärmedehnungen im Lager aufzunehmen. Bei erfolgter Montage sollte sich die Kugelumlaufspindel noch leichtgängig drehen lassen. Wir vergleichen immer den ungespannten Drehwiderstand mit dem gespannten – bei beiden Fällen sollte der Drehwiderstand ähnlich sein.

Benötigte Bauteile

  • Mutter M4 quadratisch
  • Innensechskantschraube M4x20
  • Inbus 3mm
  • Stecken Sie die Kugelumlaufspindel mit Festlager in die Aufnahme im Y Halter vorne
  • Montieren Sie das Festlager mit den Muttern und Schrauben
  • Ziehen Sie die Schrauben nur locker an

Benötigte Bauteile

  • Kugelumlaufmutter Halter
  • Schraube M4x16
  • Schraube M5x16
  • Inbus 3mm
  • Inbus 4mm
  • Stecken Sie den Halter auf die Kugelumlaufmutter und befestigen Sie diesen mit den Schrauben M4x16
  • Befestigen Sie den Mutterhalter auf der Antriebsplatte mit den Schrauben M5x16
  • Ziehen Sie die Schrauben erst nach dem Ausrichten der Achse am Ende des Schrittes fest!

Ab April 2021 wird der Schrittmotor direkt in der Rückplatte verschraubt. Der Motorhalter Y Achse wird nicht mehr benötigt und ist auch nicht mehr im Lieferumfang.

Benötigte Bauteile

  • Motorhalter Y Achse
  • Winkelsatz (Schraube M8x30, Nutensteinschraube, Mutter M8)
  • Inbusschlüssel 5mm

Ab April 2021 wird der Schrittmotor direkt in der Rückplatte verschraubt. Der Motorhalter Y Achse wird nicht mehr benötigt und ist auch nicht mehr im Lieferumfang. Befestigen Sie den Schrittmotor direkt in der Rückplatte.

  • Befestigen Sie den Y Motorhalter
  • Die Nutensteinschrauben müssen Sie in das Profil einfädeln und anschließend um 90° drehen und mit der Mutter anziehen

Benötigte Bauteile

  • Nema 23 Motor
  • Schraube M4x20
  • Wellenkupplung
  • Inbus 3mm
  • Inbus 2.5mm
    Befestigen Sie den Motor ab April 2021 direkt in der Rückplatte, der Y Motorhalter befindet sich nicht mehr im Lieferumfang. Dadurch ist es möglich die MINImill PRO alternativ auch als Mechanikbausatz mit eigenen Schrittmotoren auszustatten.
  • Befestigen sie den Motor und dieWellenkupplung wie oben abgebildet
  • Ziehen Sie die Motorschrauben erst nach dem Ausrichten der Achse fest an

Sie können die Y Achse am Ende dieses Schrittes ausrichten. Bewegen Sie dazu die Achse in die Endanschläge und ziehen Sie anschließend die Schrauben nach. Die Fräsmaschine sollte sich leichtgängig in beide Endanschläge bewegen lassen.

Nächster Schritt

Klicken Sie auf den Button “Weiter” um zum nächsten Schritt zu gelangen.