Einbau der Elektronik

Die Elektronik der Schutzumhausung erkennt das Öffnen der Tür und pausiert automatisch die Fräsprozesse. Direkt nach dem Schließen der Türen wird der Fräsprozess fortgesetzt.

Die LED Beleuchtug wird mit dem Verbinden des USB Kabels automatisch aktiviert. Damit die LED Beleuchtung und die Erkennung der Türposition funktionieren, muss die Elektronik wie in der folgenden Anleitung beschrieben, angeschlossen werden.

Aufbau der Elektronik

Im linken Bild ist der Aufbau der Elektronik dargestellt. Auf der oberen MDF Platte werden zwei LED Leuchten montiert. Auf der Vorderseite wird die Elektronik mit Türerkennung montiert.

Die beiden LED Leuchten werden an die Elektronik angeschlossen und von der Elektronik angesteuert. Die Türkontakte werden über die auf der Tür montierten Topfmagnete ausgelöst. Die Elektronik wird über ein Steuerkabel mit der Fräsmaschine verbunden.

Der Notaus wird mit dem Notaus Kabel mit der Steuerung der Fräsmaschine verbunden. Beide Notausschalte sind in Serie geschaltet – d.h. jeder Notaus Schalter kann die Fräsmaschine abschalten.

In den nachfolgenden Detailaufnahmen sind die einzelnen Schritte im Detail abgebildet. Aufgrund der Größe der Einhausung werden wir die Detailaufnahmen auf die Gesamtdarstellung referenzieren.

Elektronik montieren

Die Elektronik wird an den 4 Anschraubpunkten an der oberen Deckplatte vorne montiert.

  • Schrauben Sie die Elektronik mit den 4 Spax Schrauben und den 5mm Distanzhülsen auf der oberen Deckplatte an. Die Türmagnetschalter müssen Richtung Türe und die Anschlüsse Richtung Rückplatte ausgerichtet sein.
  • Upload Image...

    LED Leuchten anschrauben

    Die LED Leuchten werden wie im Bild links auf der oberen Deckplatte aneschraubt.

  • Schrauben Sie die LED Leuchtenhalter an den markierten Positionen mit den Spax Schrauben auf der oberen Deckplatte an
  • Clipsen Sie die LED Leuchten in die Halter ein. Achten Sie bei der Ausrichtung der LED Leuchten darauf, dass die LED Kabel in die Elektronik eingesteckt werden können
  • Elektronik anschließen

  • Schließen Sie die LED Leuchten an die Elektronik an. Die Kabel für die LED Leuchten werden direktin die Elektronik eingesteckt.
  • Schließen Sie das 12V Netzteil an die Elektronik an
  • Stecken Sie das Steuerungskabel an die Elektronik an. Das Steuerungskabel ist aus 2 Einzelkabeln zusammengesetzt.
  • Anschluss an der MINImill Steuerung

  • Schließen Sie das Steuerungskabel an die MINImill Steuerung an. Sie können die Funktionsweise der Türsteuerung testen, indem Sie eine Referenzfahrt durchführen. Bei geöffneten Türen wird die Maschine einen Door Fehler ausgeben.
  • Notaus Kabel anschließen

  • Schließen Sie das Notaus Kabel der Einhausung am Notaus Schalterder Einhausung wie bei der Fräsmaschine an.
  • Schrauben Sie den Notaus Schalter in die Ausnehmung in der Tür der Einhausung
  • Notaus Kabel anschließen

    Das Notaus Kabel der Einhausung wird direkt an die Steuerung der Fräsmaschine angeschlossen. Das Kabel des MINImill Notaus wird in den seitlichen Stecker gesteckt. Somit sind beide Notausschalter in Serie angeschlossen. Zum Betrieb müssen beide Notausschalter gelöst werden.


    Inbetriebnahme

    Sie können nun Ihre Schutzeinhausung in Betrieb nehmen. Befolgen Sie dafür die folgenden Schritte:

  • Lösen Sie alle Notausschalter. Kontrollieren Sie ob das Notauskabel Richtig angeschlossen ist.
  • Schließen sie das 12V Netzteil für die Beleuchtung an einer Steckdose an. Sobald die Maschine per USB verbunden ist und die Maschine im Testmodus / Referenzfahrt freigeschaltet ist, wird die Beleuchtung eingeschaltet. Sollte sich die Beleuchtung nicht einschalten und die rote Lampe für den geöffneten Türkontakt nicht leuchten – so kontrollieren Sie bitte den Anschluss der Steuerleitung.
  • Beim Öffnen der Türen wird eine rote LED auf der Elektronik eingeschaltet – beim Schließen ausgeschaltet. Die rote LED funktioniert sobal die Steuerung der MINImill Fräsmaschine richtig angeschlossen ist und die Fräsmaschine per USB mit dem PC versorgt wird.

  • Nächster Schritt

    Klicken Sie auf den Button „Weiter“ um zum nächsten Schritt zu gelangen.